Schulungsplan der VERM


Wir versuchen Grundlagen für das Amt des ehrenamtlichen Richter zu vermitteln.

Unser Dank gilt dabei den Referenten der Gerichte, der Staatsanwaltschaft,
der Fachanwälte für Strafrecht, den Mitarbeitern des LKA der Bewährungshilfe
und der Gutachter.

Unsere Schulungen haben wir in 4 Kategorien eingeteilt:

Grundkenntnisse - Kennzeichnung "G",
Aufbaukenntnisse - Kennzeichnung "A",
Erweiterungskenntnisse - Kennzeichnung "E",
besondere Kenntnisse - Kennzeichnung "B"

Zur Zeit haben wir in der nachfolgenden Tabelle aufgeführte Schulungen als Grundlage definiert:

G-ST010 Der Aufbau und die Struktur der Staatsanwaltschaft
G-DVS01 Rechte und Pflichten der Schöffinen und Schöffen bei Gericht
G-ST011 Klageerhebung und die Rolle der Staatsanwaltschaft in der Hauptverhandlung
G-SV010 Sinn und Zweck der Strafverteidigung
G-R100 Das Strafgesetzbuch besser verstehen
G-R101 Maßregeln der Besserung und Sicherung
G-R102 Die Hauptverhandlung und die wichtige Rolle der Schöffen
G-B010 Die Aufgabengebiete der Bewährungshilfe
G-Js100 Besichtigung einer Justizvollzugsanstalt
G-Js101 Besichtigung einer Maßregelvollzugssanstalt
G-ST012 Wie kommt der Staatsanwalt zu Beweisen
G-ST013 Zusammenarbeit: Polizei/Staatsanwaltschaft/Gericht
G-ST014 Grundlagen der Wirtschaftskriminalität
   
A-R200 Strafe muss sein?! - Die Bedeutung des Strafrechts in der Öffentlichkeit
A-R201 Vor- und Nachteile von Absprachen in der Hauptverhandlung - Der Deal aus Sicht des Gerichts
A-R400 Jugendstrafrecht als Erziehungsstrafrecht
A-B010 Die besonderen Aufgabengebiete der Gerichtshilfe
   
E-R100 Die Ermittlung des Strafmaßes
E-R101 Die Methodik zur Gesamtstrafenbildung
E-R102 Der Teil des Strafverfahrens vor der Hauptverhandlung
E-B100 "Opferschutz durch Täterarbeit"
E-B101 Projekt "Schützen statt Sitzen"
E-B102 Betreuungsangebote aus interner und externer Sicht
E-B103 Projekt "ZEBRA" des VfSG e.V.
E-B104 Täter-Opfer-Ausgleich - TOA
E-B105 Der WEISSE RING e.V., die Kriminalitätsopferhilfe
E-B106 Projekt "Moves" der EBG
E-JH100 Das Sanktionssystem nach JGG-Gestaltungsmöglichkeiten
E-JH101 Täter-Opfer-Ausgleich in Verfahren nach JGG
   
B-K100 "Kann ich mit Urteilen leben an denen ich beteiligt bin!" (Eine ethisch religiöse Betrachtung)
B-P100 Polizeiausbildung
B-P101 Erhebung von Sach- und Personalbeweisen
B-P102 Erkennungsdienstliche Behandlung
B-P103/1 Vernehmungslehre: Wie fragt man richtig?
B-P103/2 Vernehmungstaktik: Wie fragt man den Richtigen?
B-SL100 Drogen: Welche gibt es und welche Wirkung haben sie?
B-SL101 Internetkriminalität: Erscheinungsformen und Bekämpfungsstrategien
B-SV900 Vor- und Nachteile von Absprachen vor und in der Hauptverhandlung aus Sicht der Verteidigung
B-UV101 Unfallversichert im Ehrenamt
B-JM101 Die Aufgaben des Justizvollzugsbeamten
B-JM102 Dienst- und Sicherheitsvorschriften eines Justizvollzugsbeamten