Der Verein


Was ist die VERM ?

Die Vereinigung der ehrenamtlichen Richterinnen und Richter Mitteldeutschlands e.V.
kurz VERM genannt, ist die Interessenvertretung der Schöffinnen und Schöffen sowie Richterinnen
und Richter für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Die Mitgliedschaft können aktive und ehemalige Schöffinnen und Schöffen und ehrenamtlichen Richterinnen
und Richter aller Gerichtsbarkeiten erwerben. Es kann aber auch jede natürliche und juristische Person Mitglied werden,
welche die Ziele von VERM unterstützen möchte, sogenannte Fördermitglieder.

Die VERM ist parteipolitisch und weltanschaulich unabhängig. In der Rechtspolitik vertritt die Vereinigung
die ehrenamtlichen Richterinnen und Richter in allen der Ausübung des Amtes betreffenden Fragen auf Länderebene.

Die VERM gehört dem Dachverband der „Deutschen Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen e.V.“ DVS an.
 

Die Ziele der VERM sind:

den Gedanken der gleichberechtigten Beteiligung von Schöffen und/oder ehrenamtlichen Richtern an der Rechtssprechung
durch geeignete Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit zu verbreiten.

neu gewählte Schöffen und ehrenamtliche Richter auf die Ausübung ihres Amtes zielgerichtet vorzubereiten.

aktive ehrenamtliche Schöffinnen/Schöffen und Richterinnen/Richterbei der Ausübung ihres Amtes durch ein
Angebot fachspezifischer Informations-, Aus- und Fortbildungsveranstaltungen in ihrer Handlungskompetenz zu stärken.

Durch Maßnahmen der Erwachsenenbildung für die Förderung des Rechtsbewussteins in der Bevölkerung beizutragen
und die Träger der Erwachsenenbildung bei ähnlichen Vorhaben zu unterstützen.
 
 

Im Einzelnen steht der Verein für die nachfolgenden Punkte.

Aus und Fortbildung

Der Gesetzgeber stellt einen hohen Anspruch an das Schöffenamt. Nach § 30 des Gerichtsverfassungsgesetzes
üben Schöffen und ehrenamtliche Richter während der Hauptverhandlung das Richteramt im vollen Umfang
wie ein Berufsrichter und mit gleichem Stimmrecht aus. In Zusammenarbeit mit den Trägern der Erwachsenenbildung
führt die VERM Einführungs- und Fortbildungsseminare sowie Tagesveranstaltungen durch, die die Schöffen und
ehrenamtlichen Richter befähigen sollen, gleichberechtigt an der Hauptverhandlung teilzunehmen.

Information und Kommunikation

Schöffen und ehrenamtliche Richter fühlen sich in ihrem Amt häufig isoliert und alleingelassen. VERM möchte
die Kommunikation untereinander stärken und bietet wichtige Infos zur Ausübung dieses Ehrenamtes.
Dies geschieht durch Veröffentlichungen in der Zeitschrift des Bundesverbandes der DVS "RohR" (Richter ohne Robe),
oder durch die Organisation von Fachveranstaltungen. Auch in den Landes- und Regionalgruppen soll diese Aufgabe
wahrgenommen werden. Zusammenkünfte in Form von Gesprächsabende oder Vortragsveranstaltungen sollen
den Mitgliedern Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion über rechtspolitische Themen geben.

Öffentlichkeitsarbeit

Durch Presse  und Öffentlichkeitsarbeit vertritt die VERM die Interessen der Schöffen und ehrenamtlichen Richter
nach Außen. In der Rechtspolitik vertritt die VERM die Schöffen in allen die Ausübung ihres Amtes betreffenden Fragen
der Gerichtsverfassung, des materiellen Strafrechts, des Verfahrensrechtes und des Strafvollzuges, aber auch
in allgemein interessierten Fragen der Kriminologie der Vorbeugung von Straftaten und des Opferschutzes.
Die VERM fördert den Kontakt zu Organisationen, die Schöffen und ehrenamtliche Richter für dieses Amt vorschlagen
sowie zu Gerichten, Verwaltungen, Parlamenten und Parteien. Sie sucht den Meinungs- und Erfahrungsaustausch
mit Bewährungseinrichtungen, Wohlfahrtsverbänden und sozialen Organisationen sowie mit den Berufsverbänden
der Berufsrichter, Staatsanwälten und Rechtsanwälten.

Dienstleistung

Die VERM unterstützt die Schöffen und ehrenamtlichen Richter bei der Ausübung ihres Amtes und ist
der Ansprechpartner in allen damit zusammenhängenden Fragen. Alle Beteiligten werden sich ständig um eine
schnelle Beantwortung bemühen. Die wichtigste Aufgabe ist die ständige Fortbildung der ehrenamtlichen Richterinnen
und Richter. Fortbildungsveranstaltungen werden in der Regie der DVS oder zusammen mit anderen Trägern wie
Volkshochschulen etc. durchgeführt.
 

Wenn Sie diese Vorhaben unterstützen wollen, dann werden Sie doch ordentliches Mitglied oder Fördermitglied !